Allgemein

Was geschieht mit uns wenn wir sterben?

Der Tod - Kartenlegen Hellsehen Myra

Was geschieht im Augenblick des Todes?

(Auszug aus “Gespräche mit Seth” von J. Roberts)

Diese Frage ist viel leichter gestellt als beantwortet.

Grundsätzlich gibt es keinen spezifischen Todesmoment im eigentlichen Sinne, selbst dann nicht, wenn ein plötzlicher Unfall den Tod verursacht. Ich will jedoch versuchen, euch auf das, was für euch eine praktische Frage ist, eine praktische Antwort zu geben.

Für die meisten Menschen bedeutet die Frage in Wirklichkeit dies:

  • Was wird geschehen, wenn ich im physischen Sinne nicht mehr am Leben bin? Was wird in mir vorgehen?
  • Werde ich noch ich selber sein?
  • Werden die Gefühle, die mich zu Lebzeiten umgetrieben haben, dies auch weiterhin tun?
  • Gibt es einen Himmel und eine Hölle?
  • Werden mich Götter oder Dämonen, meine Feinde oder meine Lieben auf der andern Seite begrüßen?

Vor allem aber bedeutet die Frage:

Wenn ich tot bin, werde ich dann immer noch der sein, der ich heute bin, und werde ich mich derer erinnern, die mir jetzt nahestehen?

Ich werde die Frage also auch in diesem Sinne beantworten; doch bevor ich das tue, gibt es mehrere scheinbar unpraktische, die Natur von Leben und Tod betreffende Überlegungen, die wir anstellen müssen.

Fassen wir zuerst einmal die schon erwähnte Tatsache ins Auge: Es gibt keinen gesonderten, unteilbaren, spezifischen Todesmoment. Das Leben ist ein Zustand des Werdens, und der Tod ist ein Teil dieses Werdeprozesses. Ihr seid gegenwärtig am Leben, seid ein Bewußtsein, das von sich weiß und inmitten eines Trümmerhaufens toter und absterbender Zellen Erkenntnis sprüht; voller Leben, während in eurem Körper Atome und Moleküle sterben und ihre Wiedergeburt erleben.

Ihr seid demnach umgeben von kleinen Toden; Teile eures Erscheinungsbildes bröckeln in jedem Augenblick ab, ohne daß ihr einen Gedanken daran verschwendet. So seid ihr also jetzt gewissermaßen inmitten eures eigenen Todes lebendig – lebendig trotz und gerade wegen Praktisch gesprochen, gibt es hierauf nicht nur eine einzige Antwort, denn jeder von euch ist ein Individuum. Zwar läßt sich natürlich eine verallgemeinernde Antwort finden, die die Grundzüge dieser Erfahrung umfassen kann, doch die Arten von Tod haben viel mit der individuellen Erfahrung zu tun, die das Bewußtsein jeweils macht. Außerdem spielt dabei noch die Entwicklung des Bewußtseins selbst, seine ganze charakteristische Art, Erfahrung zu verwerten, eine Rolle.

Die Vorstellungen, die ihr euch von der Natur der Realität macht, werden eure Erfahrungen weitgehend färben, denn ihr werdet diese im Lichte eurer Überzeugungen sehen, so wie ihr auch jetzt das tägliche Leben gemäß euren Vorstellungen von dem, was möglich und was unmöglich ist, deutet. Euer Bewußtsein kann sich vom Körper schnell oder langsam ablösen; das hängt von einer Reihe von unbekannten Größen ab. In vielen Fällen von Senilität, beispielsweise, haben die stark organisierten Persönlichkeitsanteile den Körper bereits verlassen und gehen den neuen Verhältnissen entgegen.

Die Todesangst selbst kann eine solche psychologische Panik verursachen, daß ihr aus Selbsterhaltungstrieb und Selbstschutz euren Bewußtseinspegel dermaßen senkt, daß ihr in ein Koma geratet, und dann kann es eine Weile dauern, bis ihr euch davon erholt.

Ein Glaube an das Höllenfeuer kann dazu führen, daß ihr HadesVerhältnisse halluziniert. Ein Glaube an einen stereotypen Himmel kann Halluzinationen paradiesischer Umstände hervorrufen. Ihr formt eure Realität immer in Übereinstimmung mit euren Vorstellungen und Erwartungen. Dies liegt in der Natur des Bewußtseins, in welcher Realität auch immer es sich befindet.

Solche Halluzinationen, dessen könnt ihr sicher sein, gehen jedoch vorüber. Das Bewußtsein muß von seinen Fähigkeiten Gebrauch machen. Die Langeweile und Stagnation eines stereotypen Himmels können das strebende Bewußtsein nicht für lange befriedigen.

Es sind Lehrer vorhanden, um euch die Bedingungen und Verhältnisse dort zu erklären. Ihr bleibt euch also nicht im Irrgarten eurer Halluzinationen selbst überlassen. Es kann sein, daß ihr nicht gleich erkennt, daß ihr im physischen Sinne tot seid, es muß aber nicht so sein.

Dies ist eine Textpassage aus Gespräche mit Seth eines meiner Lieblingsbücher.

Textauszug / Quelle: “Gespräche mit Seth” von Jane Roberts.

Foto: Fotolia.de

Guthaben kaufen

Beratungsgespräch

Total Amount: CHF0.00

Chat Beratung

Total Amount: CHF0.00

Myra´s Blog

So kannst Du deinen Seelenpartner erkennen

  So erkennst Du deinen Seelenpartner Du fragst dich sicherlich, an welchen Zeichen erkenne ich, ob es sich bei der Person um meinen Seelenpartner handelt? Wenn der Mensch nicht von Seelenpartner spricht, ist normalerweise „Die große Liebe“ gemeint. Unbewusst suchen wir nach der spirituellen Verwandtschaft, die im gleichen Takt schwingt. Allerdings zeigt die Erfahrung, dass

Weiterlesen »

Wenn der Seelenpartner nicht will – einen anderen suchen?

Wenn der Seelenpartner nicht will… “Darf ich mich auf einen neuen Partner einlassen, wenn ich meinen Seelenpartner gefunden habe, dieser sich aber nicht für mich entscheiden kann? Heute möchte ich ein oft diskutiertes Thema aufgreifen: “Neue Partnerschaft” oder Liebe außerhalb von Dual- oder Seelenverbindungen“ Oft taucht die Frage auf, ob das denn gut sei, sich

Weiterlesen »

Negative Verbindungen auflösen

Negative Verbindungen mit anderen Menschen auflösen Es kommt immer wieder vor, dass wir Menschen um uns haben, die das Bitterböse verkörpern. Sie sind aggressiv, neidisch, schrecken vor physischer und auch psychischer Gewalt nicht zurück. Sie versprühen überall ihre negativen Energien und machen anderen Menschen das Leben zur Hölle. Der erste Gedanke, mit Liebe und mit

Weiterlesen »

Dualseelenliebe und der freie Wille

Der freie Wille und die Dualseelenliebe Was ist eigentlich der freie Wille? Ist unser Wille wirklich immer so frei? Tatsächlich ist es natürlich nicht so. Unser Wille und das was wir vorhaben, dies wird wesentlich beeinflusst von unseren Lebensumständen, unserem Charakter und unseren Erfahrungen. Natürlich sind wir in unseren Entscheidungen frei wenn wir sie treffen.

Weiterlesen »
Seelenpartner - Hellsehen Kartenlegen Myra

Familienaufstellung – Sie kann in vielerlei Hinsicht helfen

Familienaufstellung Die Situation sich unverstanden zu fühlen oder eine unsichtbare Barriere vor sich zu haben, kennen viele Familienmitglieder. Ungeklärtes kann nicht geklärt werden, weil diese Barriere es verhindert, miteinander zu reden. Gespräche können nicht auf sachlicher Ebene erfolgen, Emotionen brechen durch und daher wird jegliches Gespräch vermieden. Man entfernt sich, lebt sich auseinander. Worin aber

Weiterlesen »

Inkarnieren unsere Tiere auch wieder auf der Erde?

Inkarnieren unsere Tiere auch wieder? Jede Tiergattung besitzt eine eigene kollektive Gruppenseele, dazu kommen bestimmte Attribute innerhalb des Bewusstseins. Hunde z.B. sind Träger verschiedenartiger Energien, Katzen wählen es zumeist, “nur” die Energien ihres Menschen aufzunehmen, obwohl sie multitaskingfähig sind und Pferde wollen nur die ihres Reiters oder Besitzers wahrnehmen. Tiere kennen keine Worte! Es ist zwar

Weiterlesen »

Mein Name ist Myra – Wer bin ich

Ich hatte das grosse Glück in eine spirituelle Familie hineingeboren zu werden. Meine Mutter, die aus England stammt, und mein Vater gaben mir und meinen Geschwistern den Glauben an die geistige Welt schon früh mit auf den Weg. So konnte ich mehrfach bei Trancesitzungen des bekannten englischen Mediums Gordon Higginson dabei sein. Das waren wahnsinnig beeindruckende und prägende Momente auf meinem Lebensweg die meinen spirituellen Weg sowie meine Ausrichtung stark geprägt haben.

Beratungen seit mittlerweile über 30 Jahren !

Ich habe eine sehr direkte, ehrlich und liebevolle  Umgangsweise und spreche aber auch Unangenehmes ohne Umschweife an. Nur das bringt Dich  schlussendlich weiter,….. wenn Du es möchtest.

Meine Beratungen finden ausschliesslich telefonisch statt, damit jedermanns Anonymität gewährleistet wird.

mehr lesen

Kartenlegen Helsehen Medium Mira

Kundenerfahrungen

Ich möchte mich herzlichst bei euch allen, für Eure Feedbacks und Rezensionen bedanken. Auch die zahlreichen mündlichen Feedbacks helfen mir immer wieder dabei, zu erkennen, wie hilfreich und wichtig meine Aufgabe in dieser Welt ist! Danke Euch allen!

Hast Du eine Beratung bei mir gehabt und möchtest anderen Menschen Deine Erfahrungen und Eindrücke mitteilen, freue ich mich über ein Feedback auch von Dir!

Vielen herzlichen Dank! Du kannst Dich auch via Facebook einloggen

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen wird die IP Adresse max. 7 Tage gespeichert.
94 Einträge
Tamara schrieb am 24. November 2019 um 19:34:
Myra hat mich jetzt mehrmals beraten und begleitet auf meinem Weg. Sie ist eine ganz wunderbare und tolle Seele. Ich fühl mich danach gleich immer super wohl und sie hatte bisher immer zu 100% Recht mit dem was sie vorher gesehen hat. Im Oktober/November sollte ich jemanden kennenlernen und es ist wirklich passiert. Ich danke dir einfach von Herzen und bin dankbar für deine Gaben. Ich drück dich ganz fest. 😌 In tiefer Verbundenheit Tamara ❤
Peter, Thun schrieb am 31. Oktober 2019 um 14:54:
Tschou Myra 5 *****Stärne für dich! Ig danke dir u wünschi dir ou vo ganzem ❤️ rze es schöns Wuecheänd. LG. Pesche
Beate schrieb am 6. Oktober 2019 um 16:59:
Danke für das warme und herzliche Gespräch, dass ich gerade mit Dir führen durfte. Du hast mich wieder auf Kurs gebracht. Liebe Myra ich werde mich wieder melden. Danke und liebe Grüsse aus Irland, Beate
Julia schrieb am 17. August 2019 um 17:30:
Sehr verständnisvolle Erklärung und freundlicher Umgang. Vielen herzlichen Dank. Liebe Grüsse
Carla schrieb am 10. Juli 2019 um 16:10:
Liebe Myra Du hast mich super treffend beschrieben und mir in meiner schweren Zeit enorm geholfen. Vielen Dank. Werde dich wieder anrufen wenn ich dich brauche.
Trudi – Oberriet schrieb am 23. April 2019 um 15:52:
Meine Liebe Myra, ich bin froh, dass ich dich gefunden habe, du hilfst mir in den schweren Stunden. Danke vielmals für deine Geduld und deine zahlreichen Hinweise ohne die Ich mächtig in die Bredullie geraten wäre. Danke Dir liebe Myra
Kurt. F. schrieb am 1. April 2019 um 20:53:
Liebste Myra für deine Hilfe Danke ich dir noch in 1000 Jahren. Du hast mir die Augen geöffnet, auch wenn es nicht eine schöne "Einsicht" war. GLG Kurt
Anita schrieb am 21. Februar 2019 um 20:42:
Liebe Myra, So ein Glück, dass ich dich heute sofort erreichen konnte! Ich fühle mich meine Aufgaben wieder gewachsen und bin ruhiger und zuversichtlich. Danke!
Allina schrieb am 17. Februar 2019 um 22:59:
Liebi Miyra, ize geits mir wieder besser. Du Hesch mier sehr ghulfe. 1000 Dank!!
Josef Th. schrieb am 11. Februar 2019 um 12:49:
Liebe Mira, vielen dank für das interessante Gespräch von vorhin. Du hast mir die Augen geöffnet. Ich sehe jetzt wieder viel klarer. Es geht mir wieder viel besser! Melde mich wieder! Lg, Jo
Monica schrieb am 9. Januar 2019 um 19:14:
Liebe Mira, Ich wünsche dir ein gutes neues Jahr und möchte mich bei dir für deine wertvolle Hilfe während der letzten Jahren endlich mal von ganzem Herzen bedanken. Du hast mir immer weiter geholfen und das allerwichtigste: Du hattest leider immer recht! Ich drücke dich ganz herzlich! Monica
Annabelle Montisarchio schrieb am 6. Januar 2019 um 12:30:
Liebe Myra ich wünsche dir einen guten Start ins Neue Jahr und ich freu mich jetzt schon auch in diesem Jahr wieder deine wertvolle Hilfe in Anspruch nehmen zu dürfen! Ich melde mich die nächsten Tage! Herzliche Grüsse Anna
Gashi schrieb am 13. Dezember 2018 um 15:29:
Hallo Mira! Ich bin sehr froh, dass ich dich gefunden habe. Du sagst mir immer das richtige! Ich Danke !
Annemarie schrieb am 6. Dezember 2018 um 11:23:
Es ist immer wieder sehr beruhigend mit dir zu sprechen und du machst mir ganz viel Mut, dass alles gut wird. Ich bin überzeugt, dass alles so kommt, wie es muss, leider dauert es alles schon verdammt lange, Geduld ist nicht gerade meine Stärke…
Shkurte – Spreitenbach/AG schrieb am 4. Dezember 2018 um 18:55:
Hoi liebi Mira, ich han dir versproche, dass ig mich mäude we du rächt ka hesch. Du hesch im Fau mit auem rächt ka. Du bisch eifach die Bescht! Umarmig!
HansPeter K. , Einsiedeln schrieb am 2. Dezember 2018 um 9:16:
Hoi Myra, ich wett dier hier säge, dass ich sehr zfride gsi bin mit dinere Berotig. Ich hans glaub endlich verstande und jetz mues ich nur no Geduld ha. Viele Grüsse aus Einsidlä
Saranda schrieb am 28. November 2018 um 16:26:
Meine liebe Myra Herzlichen Dank für deine klare Ansage, es hat mir sehr geholfen wieder einen klaren Blick zu bekommen. Jetzt heisst es nur noch "Geduld haben"! Dankä Dir von ganzem Härze !!!!!! Saranda
Nina schrieb am 14. November 2018 um 10:59:
Liebe Myra. Nun ja meine Geschichte ist nicht einfach. Ich weiss das ich ettliche Berater gesucht habe aber du bist direkt ehrlich und du giebst mir ein Gefühl von Sicherheit. Ich kann es nicht in Worte fassen. Ich weiss was ich zu tun habe. Ich danke dir für deine Geduld deine Ehrlichkeit. Du bist supper und hast mehr als nur die 5 Sterne verdient. Vielen Dank
Doris schrieb am 5. November 2018 um 14:21:
Liebe Myra, herzlichen Dank für das aufbauende Gespräch und für die treffgenauen Angaben. Du hast alles sehr genau erkannt und treffsicher die Lage kommentiert. Jetzt kann ich meine Angst etwas im Griff halten und mich entsprechend verhalten. Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass sich mein Herzensmann seinen Ängsten stellt und sich wieder meldet. Eine erste sehr kurze Antwort ist nach deinem Gespräch schon reingeflattert. Liebe Grüsse und ich melde mich gerne wieder.
Meggy, Steinhausen schrieb am 12. September 2018 um 19:15:
Liebe Myra! Du hast mir die Augen geöffnet, auch wenn es nicht einfach war, der Wahrheit in die Augen zu schauen. Ich danke dir von Herzen. Jetzt geht es hoffentlich wieder aufwärts. Dank Dir! meggy